Spielregeln

Im Sinne eines fairen und konstruktiven Austauschs halten wir Sie dazu an, im Mängelmelder die folgenden Regeln zu beachten:

Pflegen Sie ein respektvolles Miteinander

Mängel sind nicht selten ein Ärgernis. Bedenken Sie beim Verfassen Ihres Beitrags jedoch, dass am anderen Ende des Mängelmelders echte Menschen Ihre Nachricht lesen und bearbeiten. Formulieren Sie Ihre Meldung daher sachlich und respektvoll, nicht herablassend, beleidigend oder als Vorwurf.

Wahren Sie einen sachlichen Schreibstil

Verzichten Sie auf stilistische Mittel, die Schreien oder Schimpfen suggerieren – etwa mehrere Ausrufezeichen hintereinander oder das Schreiben ganzer Wörter in Großbuchstaben. Nehmen Sie Abstand von Ironie, rhetorischen Fragen oder emotionalen Ausbrüchen.

Zeigen Sie niemanden an

Der Mängelmelder ist ein öffentliches Portal, in dem Schäden im Stadtgebiet für alle transparent bearbeitet werden. Er eignet sich nicht zur Anzeige von Personen oder dem Fehlverhalten einzelner. Prangern Sie niemanden öffentlich an und wahren Sie Respekt vor Ihren Mitbürgerinnen und Mitbürgern.

Jegliche Form der Diskriminierung ist verboten

Beleidigungen, Drohungen, Schimpfwörter, hetzerische Äußerungen sowie die Diskriminierung und Diffamierung von Personen und Gruppen etwa aufgrund ihrer Religion, Herkunft, Nationalität, körperlichen Verfassung, Einkommensverhältnisse, sexuellen Identität, ihres Alters oder ihres Geschlechts werden nicht geduldet. Sie dürfen nicht zu Gewalt oder strafbaren Handlungen aufrufen. Pornografische oder strafrechtlich relevante Äußerungen und Darstellungen sind ebenfalls verboten. Beiträge, die diese Regeln missachten, werden umgehend gelöscht.

Verletzen Sie keine Persönlichkeitsrechte

Missbrauchen Sie die vermeintliche Anonymität im Internet nicht, um sich als eine andere reale Person auszugeben oder um diese in Misskredit zu bringen. Insbesondere die missbräuchliche Nutzung von Identitäten, die Personen des öffentlichen Lebens imitieren, ist nicht erlaubt. Jede Person darf sich nur einmal registrieren. Nennen Sie in Ihren Beiträgen und Kommentaren keine Namen von realen Personen. Laden Sie keine Fotos hoch, die andere Menschen zeigen oder auf denen Autokennzeichen erkennbar sind. Um Ihre Privatsphäre zu schützen und Missbrauch durch Dritte zu vermeiden, wägen Sie ab, ob es erforderlich ist, Ihre Kontaktdaten in Beiträgen anzugeben.

Verfassen Sie Ihre Beiträge selbst

Die von Ihnen eingestellten Texte müssen von Ihnen selbst verfasst sein. Gerne dürfen Sie kurze Zitate benutzen, um Ihre Aussagen zu untermauern. Geben Sie dabei aber immer deutlich die Quelle des Zitats und den Autor oder die Autorin an. Achten Sie bitte zudem auch beim Veröffentlichen von Bildern darauf, dass Sie nicht gegen das Urheberrecht verstoßen.

Stellen Sie keine Werbung ein

Veröffentlichen Sie keine Spamnachrichten, kommerzielle Werbung für Dienstleistungen und Produkte oder Parteiwerbung. Bitte hinterlegen Sie auch keine Links auf Dienstleistungen oder Produkte.

Die Rolle der Moderation

Der Mängelmelder wird vom Team der Bürgerschaftsbeteiligung begleitet, das auf einen konstruktiven Umgang achtet. Sollten Beiträge und Kommentare nicht den Regeln entsprechen, ist die Moderation berechtigt, sie nicht freizuschalten beziehungsweise sie nachträglich zu entfernen. Accounts, über die wiederholt regelüberschreitende Beiträge veröffentlicht werden, können auch dauerhaft gesperrt werden.

Teilnahmeberechtigte

Die Beteiligungsplattformen der Stadt Monheim am Rhein richten sich an Erwachsene und solche Jugendliche, die aufgrund ihrer Einsichtsfähigkeit in der Lage sind, die Spielregeln und Nutzungsbedingungen zu verstehen und einzuhalten.